VauQuadrat in der Presse

Das Online-Magazin 'Metall-Markt ONLINE' hat eine Reportage über den Einsatz des A4000 im Stahlbau und des A80 im Metallbau veröffentlicht und einen Lesertest für das A80 ausgeschrieben. Hier die Reportage.

 

Mal wieder in DVS-TV: In der Nachrichtensendung 14/2017 wird berichtet über das minimalinvasíve Richten

 

Einen Bericht über die Anwendungen der Induktion in der PKW-Werkstatt im allgemeinen gab es in der Krafthand 23/24-2016.

 

Im 'PRAKTIKER' 11-2016 erschien eine schöne Reportage über das Richten von Trägern. Damit wird ein für alle mal klar gestellt, dass im direkten Vergleich mit der Autogenflamme, die sich an die Temperaturgrenzen einhält, die Tiefeninduktion auch an Trägern schneller ist.

 

 

Die Anstrengungen im Nutzfahrzeugbereich zeigen erste Ergebnisse. Der Bericht in der F&K 10-2016 von Dr. Marcel Schoch zeigt Anwendungen am LKW, die über das reine Schrauben-Bolzen-Thema hinausgehen.

 

 

Erste Veröffentlichung für den Aluminium-Bereich: Eine Pressemeldung führte zu diesem kurzen Bericht im Aluminiumkurier 05-2016.

 

 

Nach dem 'Gipfeltreffen' Flammrichten vs. Induktionsrichten an der Handwerkskammer Düsseldorf erschien dieser Vergleichs-Bericht in der 'Schweissen + Schneiden', zeitgleich wurde auf DVS-TV dieser Videobeitrag veröffentlicht.

 

 

Aus dem selben Anlass und zum selben Thema hat das Magazin 'Metallbau' in der Ausgabe 09/2016 die Reportage mit Interview veröffentlicht, die Sie hier finden.

 

Mit der Reportage "Wärme als Lösungsmittel" hat Redakteur Markus Lauer den Einsatz der Alesco Induktionsgeräte in der Nutzfahrzeugwerkstatt im Magazin Fahrzeug + Karosserie (F+K) thematisiert. Hier geht es zu dem Bericht.

 

 

Das ist Rekord: Eine sechsseitige Anwender-Reportage im 'PRAKTIKER' 10/2015. Es kommen zwei langjährige Nutzer des Alesco A4000 und einer unserer Schweisstechnik-Händler zu Wort.

 

 

 

Die Firma SÜDSTAHL GmbH & Co KG aus Mertingen, vor etlichen Jahren einer der ersten Nutzer der Alesco-Technologie im Industrieeinsatz, gibt ein perfektes Beispiel dafür ab, wie ein Unternehmen von unseren Innovationen profitieren kann: In der Schweissen & Schneiden 03-2015 erschien nach einer Pressemitteilung der folgende, topaktuelle Bericht.

 

Chefredakteur Klaus Kuss hat in der 'krafthand TRUCK' 01-2015 einen Bericht über den Einsatz des A1200 in der LKW-Werkstatt veröffentlicht. Schöne Bilder schöner Anwendungsfälle! Hier der Link zur Reportage.

 

Zugegebenermaßen, das Wortspiel mit dem 'Muttertag' ist erst nach einem Kir Riesling und bei einem guten Essen am Abend entstanden, aber dass Redakteur Bernd Reich von der Autoservicepraxis in einem sehr interessanten Artikel als erster darauf hingewiesen hat, dass wir ab und zu scheinbar an nutzlosen oder unnötigen Stellen wärmen ('die Mutter bekommen wir doch auch so auf!'), dafür aber gute Gründe haben, die man mit weniger Heizleistung nicht nachvollziehen kann, ist doch das, was zählt!

 

 

Unsere erste Veröffentlichung in der englischsprachigen Welt der Schweisstechnik: Der Artikel über die thermischen Schnittkanten wurde in der Ausgabe 01 / 2015 der WELDING & CUTTING veröffentlicht. Hier geht es zu dem Beitrag.

 

 

 

In der ersten Nachrichtensendung zum Jahresbeginn hat DVS-TV einen Spot über das Enthärten von thermischen Schnittkanten gesendet. Leider ohne die Sequenz, in der das Verfahren wirklich gezeigt wird.

 

Gerade rechtzeitig vor der 'EUROBLECH 2014 in Hannover' erschien in der 'Schweissen + Schneiden' der Bericht mit dem Titel 'Thermische Schnittkanten: Hart oder zu hart?', in dem die Möglichkeit des blitzschnellen Anlassens aufgehärteter Schnittkanten gezeigt wird. 

 

In der Vorberichterstattung zur AUTOMECHANIKA wurde in der Autoservicepraxis unter dem Titel 'Tiefenwärme statt Gelbglut' punktgenau auf den entscheidenden Vorteil des A800i gegenüber dem Rest des Induktionsmarktes hingewiesen. Hier der Bericht aus der Autoservicepraxis 08_2014.

 

Redakteur Ottmar Holz vom Kfz-Betrieb hat im Heft 30/2014 eine bemerkenswerte Übersicht über schlaue - und wenig bekannte - Reparaturverfahren verfasst. Sehr interessant geschrieben unter dem Titel 'Die Ideenschmieder'. Auf der dritten und vierten Seite wird das Alesco A800i ebenfalls in den Olymp der wahrhaft 'smarten Reparaturen' einsortiert.

 

Nachdem eine Anzeige für das Alesco A800i auf dem Krafthand-'WM-Kalender' war, gab es eine Veröffentlichung auf der Online-Plattform www.krafthand.de zum Thema des Einsatzes in der Karosseriewerkstatt:

http://www.krafthand.de/aktuell/details/article/induktionsheizgeraet.html 

 

und in der Krafthand-Ausgabe 28/2014 erschien ein Produktbericht mit dem Titel 'Das Multitalent für die Karosseriewerkstatt'. Und das ist beim A800i ja nicht übertrieben!

 

Im 'Eilbote', dem Magazin für dei Landtechnik, war ein Vierseiter, geschrieben von Martin Abderhalden, Landtechnikprofi aus der Schweiz. Echt lesenswert:  Anwenderbericht im Eilbote 10_2014

 

Ein beeindruckendes Erlebnis, der Reportage-Besuch bei FAM in Magdeburg. Ebenso beeindruckend, dass unser neuester Händler zu der Zeit, die Magdeburger Firma MSS Schweisstechnik, gleich den Kontakt für so eine Reportage zustande bringt. Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Hier ist die Reportage im 'Praktiker' 10_2013.

 

Was, schon fast drei Jahre seit dem ersten Ausflug in die Landtechnik? Dabei ist ein A1200 in der Landtechnik-Werkstatt eigentlich bestens aufgehoben - es kam für uns damals einfach der Industrie-/Schweisstechnik-Markt dazwischen. Nachdem sich mit dem Kraichgau-Raiffeisenzentrum (KRZ) eine Branchengröße für das Gerät entschieden hat, war es an der Zeit, das Thema neu anzugehen. Hier der Bericht im Eilbote 22-2013.

 

Mit Dr. Marcel Schoch waren wir Anfang des Jahres in Überracker bei München bei der Firma R&R zu Gast. Traumhafte Auswahl an Anwendungen für das A800: Jede Menge rostige Schrauben und eine ganze Karosserie in Restaurierung, bei der alle Arten von Beschichtungen zu entfernen waren. Heraus kam ein Bericht in der Autoservicepraxis 2/2013, den Sie hier lesen können.

 

Es war grob gesagt 'SAUKALT', als wir bei Krafthand-Redakteur Thomas Mareis an einem seiner Projektfahrzeuge herumgebruzzelt haben. Heraus kam ein toller Bericht in der Krafthand Nr. 7 / 2012.

 

Eine Veröffentlichungsserie im 'AutoFachmann' hat Themen aus dem Buch aufgegriffen - allerdings anonym und sprachlich 'entschärft'. Die erschienenen Teile: Januar 2012 - Februar 2012.

 

 

Im Newsletter 12.01.2012 des Kfz-Betrieb wurde das Fahrwerkvermessungsbuch vorgestellt:

Der Artikel

 

Mal wieder im (nahegelegenen) Audi-Autohaus BHG Geiger in Kehl hatte uns Werkstattmeister Martin Langeneckert für den Bericht in der Autoserviceparxis 8-2011 empfangen. Redakteur Bernd Reich hat eindrucksvoll bewiesen, dass er gesehen und verstanden hat, dass man Schrauben tatsächlich sehr schön 'vom Kopf' anstatt von der Mutter her aufmachen kann. Gleichzeitig hat er die Gelegenheit genutzt, auf das Fahrwerkvermessungs-Buch hinzuweisen. Dies ist umso löblicher, als dass es aus seiner Sicht natürlich im falschen Verlag erschienen ist!

Nochmals der Dank an alle an dem Termin Beteiligten.

 

 

Das 'Fahrwerkvermessungs'-Buch findet Resonanz in der Fachpresse. Redakteur Klaus Kuss hat mit der pfiffigen Headline 'Für BesserMesser!' die Messlatte gleich sehr hoch gelegt. Der Beitrag.

 

Quasi ein Doppelschlag, die DVS Media hat fast zur selben Zeit den Spot im Internet-Fernsehprogramm DVS-TV und einen sehr schönen Anwenderbericht in 'Der Praktiker' veröffentlicht. Wirklich sehenswert und - wenn man nach den Reaktionen gehen darf - genau das, worauf die Fachwelt gewartet hat.

 

Jetzt hat die industrielle Schweiss-Fachwelt Kenntnis genommen. Erster Bericht in 'Schweissen und Schneiden', unter Anderem mit dem Hinweis auf Induktions-Richten und das Vor-/Nachwärmen: undefined'Bericht in 'Schweissen und Schneiden''. Fast zeitgleich wurde auch in 'Der Praktiker' veröffentlicht.

 

Nicht nur schöne Videos und Bilder kamen bei einer Vorführung beim Bauunternehmen Dobler in Kaufbeuren heraus, Redakteur Klaus Kuss hat für den 'NKW-Partner' einen sehr schönen Bericht gemacht: undefined'Bericht im NKW-Partner'

 

Im Magazin 'Metallbau', Ausgabe März 2011, war diese Produktvorstellung abgedruckt: undefined'Richten von Stahl - Induktionshitze wird kompakt und bezahlbar'

 

 

Leider nur am Rand erwähnt wurde das A800 im Einsatz bei CryoSmart im Regensburger Umland. Der Bericht über den Einsatz beim Entfernen des Unterbodenschutzes an einer alten Porsche-911-Karosserie fiel der Seiten-Kürzung in der  undefinedASP Klassik 12_2010 zum Opfer. Trotzdem vielen Dank an Alexander Ahle von CryoSmart und Redakteur Peter Diehl.

 

 

Wiederum Redakteur Markus Lauer vom Vogel-Verlag ist der Bericht im undefinedAuto-Fachmann 5_2010 zu verdanken, der sich mit dem Einsatz des A800 in der Karosseriewerkstatt befasst. Einige Fälle, in denen die Auszubildenden, in deren Berichtsheft-Vorlage der Artikel enthalten ist, die Werkstattleitung mit Erfolg auf die Alesco-Induktionsheizgeräte aufmerksam gemacht haben!

 

 

In der Krafthand 12_2010 war eine Produktnotiz über die Alesco-Geräte in der Nachberichterstattung der Automechanika. 

 

Dem Schwiegervater sei Dank hat man auch mal an die Landmaschinenbranche gedacht. Was soll ich sagen: Peter Richter, der für den Eilboten schreibt, war genaue 24 Stunden nach dem Telefonat mit Bernd Pawelzik von der Redaktion auf unserem Messestand in Frankfurt und hat einen tollen Bericht geschrieben. Zu lesen hier: Eilbote 46_2010

 

Redakteur Michael Rehm hatte das A800i bei seinem Besuch in Calw gesehen und diesen sehr lesenswerten Bericht im  'Lackiererblatt September 2010' veröffentlicht.

 

Im 'kfz-betrieb' 27-28/2010 berichtet Redakteur Markus Lauer vom Vogel-Verlag über das A800 und weist erstmals in der Presse auf die Möglichkeit der Probe-Mietstellung hin.

 

Peter Diehl von der AutoServicePraxis hat einen schönen Praxistest in der AutoServicePraxis 06/2010 veröffentlicht. Auch er konnte sich vom A800 bei Rainer Rath in Calw überzeugen.

 

Speziell das Thema Dellen entfernen -  und das auch an Aluminiumbauteilen! - wird damit erstmals in der Fachpresse ein Thema. Das A800i wirft seine Schatten voraus. Redakteur Richard Linzing hat sich bei einem Besuch in Calw bei unserem Partner Rath Karosserietechnik von den neuen Möglichkeiten überzeugen können. Hier der Bericht.

 

Gleich zwei ganze Seiten waren wiederum in der AutoServicePraxis 02/2010 der Anwendung des ALESCO A800 gewidmet. Dieses Mal fand der Termin bei Audi-Geiger in Kehl statt. Annahmemeister Martin Langeneckert hat die Anwendung an den Audi-Fahrwerken professionell demonstriert.

 

Ein sehr schöner Bericht über das ALESCO A800 in der amz 12/2009. Chefredakteur Richard Linzing war zu Besuch bei EKZ in Esslingen. Michael Meier und seiner Truppe nochmals vielen Dank, dass wir das Gerät dort vorstellen durften.

 

In der AutoServicePraxis 11/2009 gab Redakteur Bernd Reich innerhalb einer aktuellen Übersicht der gängigen Fahrwerkvermessungs-Systeme einen ersten Hinweis auf VauQuadrat und das Induktionsheizgerät. Besonders erfreulich auch die lobenden Worte über das Schulungskonzept.