1000. Induktor in der VauQuadrat Eigenfertigung

Der Induktor mit der Stempelung "V1000" hat was von einem Kunstwerk

Schleichend hatte es irgendwann in 2010 mit Umbauten zugelieferter Induktoren begonnen, dann kamen einzelne Versuche mit Ringgeometrien. Aber seit 2019 sind alle Serieninduktoren und die allermeisten Spezialinduktoren in unserer "Induktormanufaktur" in Offenburg entstanden. Das besondere Kennzeichen dieser Induktoren - und auch derjenigen aus früherer Zeit, die bei uns grundüberholt werden - sind Schweiss- statt Lötverbindungen am Vierkant-Kupferrohr. Was hat der Nutzer davon? Dass selbst bei Karambolagen oder Sturz der Induktor zwar verbiegt und je nach dem den Feldverstärker sprengt, der Wasserkreis aber intakt bleibt. Und nun sind seit dem Start der Seriennummerstempelung schon 1.000 Induktoren gebaut worden.