Und was genau ist ein V3X und ein V4X?

Unsere Tiefeninduktions-Gerätefamilie ist für die mitteleuropäische Stromversorgung ausgelegt. Wer keinen Neutralleiter hat, nimmt die Exportvariante!

An einer Kraft-/Drehstromsteckdose gibt es bei uns 5 Anschlüsse. Drei Phasen, den Neutralleiter und den Schutzleiter. Zwischen zwei Phasen misst man 400V, zwischen jeder Phase und dem Neutralleiter jeweils 230V. Das ist aber nicht überall so. Ausserhalb von beispielsweise Deutschland, Österreich und der Schweiz findet man durchaus Dreiphasen-Netze mit 3x400V. Nur kann es sein, dass es gar keinen Neutralleiter gibt ("Vierdraht-Netz") - oder noch schlimmer, dass es einen Neutralleiter gibt, der nicht stabil ist ("Floating Neutral").  Da im V2/V3/V4/V6 die 230V aber zur Versorgung von Steuerung, Pumpe und Lüftern verwendet wird, ist ein stabiler Neutralleiter Voraussetzung für den Einsatz dieser Geräte.

Nachdem sich unsere Tiefeninduktionstechnologie aber inzwischen auch schon ausserhalb von Mitteleuropa ausbreitet, gibt es die sogenannten "Exportversionen" V3X und V4X, die ohne den Neutralleiter auskommen. Benötigt wird dann eine Netzspannung von 3x400V 50/60Hz.