PRAKTIKER berichtet über Warm- statt Kaltrichten

Anwenderreportage bei Mitoba Metallbau in Assamstadt

Der ein oder andere hat sich vielleicht gewundert, dass man in der schweisstechnischen Fachpresse drei Jahre nichts von uns gehört hat. Dabei gäbe es mehr als genug zu berichten.

Stimmt schon, aber wir wachsen ja schon so schnell, wie es organisch geht und kommen kaum hinterher.

Der aktuelle Bericht im Aprilheft von DER PRAKTIKER bringt aber einen in dieser Deutlichkeit noch nie veröffentlichten Fakt auf den Punkt: Kaltrichten ist nicht materialschonend und oft genug nicht die schlaueste Lösung. Dass es genügend Fälle gibt, in denen das nicht stört, ist unbestritten. Wenn man sich aber darüber ärgert, dass beim Feuerverzinken oder nach den Vibrationen eines Straßentransports der weggerichtete Verzug auf einmal wiederkommt, dann sollte sich einmal vorführen lassen, wie man durch Richten im richtigen Temperaturbereich (!) eine optimal materialschonende Verformung ohne lästige Eigenspannungen vornimmt. Schnell, wirtschaftlich, quasi risikofrei.